Energiesparend renovieren

Auch beim Malern und Renovieren sollten Sie emissionsarme Produkte bevorzugen. So ersparen Sie der Umwelt und sich selbst viele Schadstoffe.

Wie bei Lebensmitteln gilt auch hier die Regel: Ökologisch unbedenkliche Produkte – Farben, Tapeten und Böden etc. – verursachen nicht nur bei ihrer Herstellung weniger Treibhausgase. Sie sind auch für die Gesundheit der Bewohner viel bekömmlicher. Konventionell hergestellte Waren enthalten so viele Schadstoffe, dass ihre Ausdünstungen auf Dauer Atemwegserkrankungen und Allergien auslösen können.

Auf den „Blauen Engel“ achten

Wer sich an Umweltlabels wie dem „Blauen Engel“ orientiert, ist beim Einkauf auf der sicheren Seite: www.blauer-engel.de. Farben und Lacke, die dieses Zeichen tragen, wurden mit wenig CO2-Emissionen produziert und enthalten wenig Schadstoffe wie Lösungsmittel oder Formaldehyd. Mittlerweile werden am Markt auch Tapeten aus Altpapier (Recyclingpapier) angeboten. Sie sind preiswert und sorgen für gutes Raumklima, weil sie nur minimal mit Formaldehyd oder Weichmachern wie PVC belastet sind. Zusatznutzen für die Natur: Sie ersparen ihr mit diesem Kauf die CO2-Emissionen durch die Produktion aus neuem Papier. Den „Blauen Engel“ tragen auch Parkettböden, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen, und andere schadstofffreie Bodenbeläge.